Corporate Design für das Land Brandenburg

Corporate Design

Unglaublich, aber wahr. Wie Schütz Brandcom zum Land Brandenburg kam

Das Corporate Design der Landesregierung hat seinen Ursprung in einer außergewöhnlichen Begebenheit. Anlässlich der Grundsteinlegung des Brandenburger Standortes von Rolls Royce hielt Ministerpräsident Manfred Stolpe eine bewegende Rede. Er sprach über den Aufbau Ost und junge Unternehmen, denen es an Eigenkapital, nicht aber an Ideen mangelt. Diese Rede war eine Steilvorlage für uns. Denn nach seiner Rede sprach Agenturchef Steffen Schütz Stolpe an: „Wieso arbeitet Brandenburg vor allem mit Agenturen aus Düsseldorf?“ Stolpe versprach, sich zu melden. Und tat es. Nur 3 Tage später erhielten wir einen Anruf und eine Anfrage aus der Staatskanzlei. Und danach – als Ausschreibungssieger – den ersten Auftrag.

Ein neues Corporate Design für das Land Brandenburg

Im Jahr 1997 gewannen wir den Pitch für den Investors Guide des Brandenburger Wirtschaftsministeriums zum internationalen Standortmarketing. Das für den Guide entwickelte Gestaltungsraster kam so gut an, dass hieraus die Entwicklung eines neuen CD für das Ministerium hervorging. Das wiederum sprach sich innerhalb der Landesregierung rum, sodass die Landesregierung die Aussschreibung eines neuen Landeserscheinungsbildes für Brandenburg beschloss. Diese Ausschreibung gewann Schütz Brandcom. Und wurde mit der Entwicklung eines neuen Corporate Designs für das Bundesland beauftragte.

Adler-Logo nicht von uns

Das Adler-Logo ist allerdings nicht von uns gestaltet worden. Es wurde von dem Gestalter von Treskow gestaltet, der zuvor bereits das Logo des Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg entworfen hatte. Die Verwendung des Logos war einzige Vorgabe der Landesregierung, die uns ansonsten hochprofessionell und engagiert begleitete. Unsere Aufgabe bestand nun darin, ein für alle 31.000 Beschäftigten der Landesverwaltung modulares und adaptierbares Corporate Design zu gestalten.

Ein komplettes CD in nur 9 Monaten

Das neue Corporate Design der Landesregierung entstand in nur 9 Monaten. Gemeinsam mit unseren Ansprechpartnern der Staatskanzlei, Marita Goga, Sabine Theisinger und Regierungssprecher Erhard Thomas durften wir einen Prozess gestalten und moderieren, der zunächst die Anforderungen aller Ressorts und nachgeordneten Einrichtungen an das neue CD definierte und danach alle Beteiligten regelmäßig über Zwischenergebnisse informierte. Wir haben Verwaltung in einer Professionalität erlebt, die uns bis heute beeindruckt. Denn nur so war es möglich, in einem dreiviertel Jahr ein komplettes Erscheinungsbild für ein Bundesland zu entwickeln.

Markenkern und Markenwerte Brandenburgs visualisieren

Modernität, Großzügigkeit, Weltoffenheit und Toleranz, Tradition, Heimatverbundenheit, Innovationskraft und Bereitschaft, den Wandel aktiv zu gestalten – so viele Werte stehen für Brandenburg und die Brandenburger/innen. Unser 2002 geschaffenes Corporate Design greift diese Werte auf und visualisiert sie. Mit einer klaren, unverwechselbaren Formensprache, einem einheitlichen, aber Individualität zulassenden Gestaltungsraster und einem Farbklima, welches Kommunikation „Made in Brandenburg“ fördert.

Messe-Design und CD für Gemeinschaftsaufgaben mit Berlin

Aus dem neuen Landeserscheinungsbild Brandenburgs entstanden bei Schütz Brandcom auch Gestaltungsrichtlinien für Gemeinschaftsmessestände der Länder Berlin und Brandenburg auf internationalen Messen sowie für beide Länder gültige Gestaltungsraster für gemeinsame Publikationen. So basieren auch heutige Publikationen von Berlin Partner, ZukunftsAgentur Brandenburg und Technologiestiftung Berlin auf dem von Schütz Brandcom für beide Bundeländer entwickelten Corporate Design-Manual.